Donnerstag, 5. März 2015

Substitute und Komplemente

Wer irgendwann mal in seinem Leben das Vergnügen hatte, an einer einführenden Lehrveranstaltung in die Mikroökonomie teilzunehmen, erinnert sich vielleicht noch an Substitute und Komplemente. Wer nicht weiß, was das ist: egal, man kann auch ohne ein langes und glückliches Leben führen. Wie dem auch sei, in meiner letzten Vorlesung ging es eben um diese beiden Arten von Gütern, und wir haben dann im Klassenzimmer nach Beispielen für beide gesucht. Am Ende der Suche stand ich mit einer Fake-Louis-Vuitton-Handtasche am linken Arm und einer Fake-Michael-Kors-Handtasche am rechten Arm im Klassenzimmer. 
Zur Lernkontrolle könnt Ihr noch darüber nachdenken, ob das jetzt Substitute oder Komplemente sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen