Montag, 11. März 2013

Entscheidend ist, was hinten rauskommt

Am Wochenende waren wir für ein dol-janchi in Ilsan. Immer wieder faszinierend war dabei nur der one-size-fits-all-approach in Korea, bei dem es erfolgreich geschafft wird, jedwedes persönliche Detail aus einem Anlaß zu entfernen und jede Familie in der doljanchi-hall exakt das gleiche Programm und exakt das gleiche Essen bekam, aber nun gut...Mein Mann hat noch wahrheitsgemäß angemerkt, daß bei dem Anlaß wahrscheinlich ordentlich Geld in die Kasse kommt, denn unser Geldgeschenk war wohl weit größer als die Kosten für unser Essen!

Wie dem auch sei, nachdem wir uns dann, ohne allzu unhöflich zu wirken, mit dem Hinweis auf unseren weiten Heimweg in die Berge von Gangwon-do endlich aus dem Staube machen konnten, fanden wir diese wahre Perle von einem Museum passenderweise neben den Toiletten im "Lake Park" von Ilsan bzw. Goyang. Grandios.
"Ausstellung zu Geschichte und Kultur der Toilette"
Geschichte in der westlichen Welt...
...und die Möglichkeit, auf Adolf im ganz wörtlichen Sinne zu scheißen (Danke England!)
Kloweisheiten aus Ostasien.
Jetzt weiß ich endlich, warum das Zeichen so aussieht, wie es aussieht (meine Theorie bisher war, daß jede Familie bzw. Haus ein Schwein oder scharzes Schaf in ihren Reihen hat ^^)
Auch ziemlich großes Tennis: der Klogeist...
Eine Spezialität koreanischer Museen im allgemeinen sind die lebensechten Dioramen. Hier wird die Tradition des Kinderkacke fressenden Hundes dargestellt, der nach beendetem Geschäft den Popo durch Ablecken säuberte. Unbestätigten Gerüchten zufolge wurden einige männliche Kinder dabei durch übereifrige Hunde zum Eunuchen gemacht, was ihnen eine Karriere bei Hofe ermöglichte.
Gegenwart und Zukunft der Toilette, mit aufmerksamem Betrachter.

Ach ja, und falls Ihr auch mal hinwollt: Mit der U-Bahn-Linie Nummer Drei (Orange, fiesgrins) bis nach Baekseok fahren, Ausgang Nummer Eins nehmen und immer geradeaus bis zum "Lake Park" gehen. Das Museum ist auf der gegenüberliegenden Seite des Sees. Viel Spaß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen